MENÜ

Tradition

Über uns 04
Tradition-01

 

Das Unternehmen Holzbau Baumer GmbH blickt auf ein jahrzehntelanges Bestehen zurück. So gründete Augustin Baumer Senior, der seinen Meisterbrief als Zimmerer 1943 machte, 1949/50 das Unternehmen in einer Scheune in der Untertalstraße in Simonswald.

1954 machte er sich die Nähe zum ortsansässigen und großen Sägewerk Schultis zu Nutze und verlegte seinen Standort in die Talstraße 3, direkt gegenüber dem Sägewerk. So waren die Wege kurz, keine eigene Lagerfläche nötig und eine effiziente Arbeit des Betriebs bereits früh möglich.

saegewerk-1965In den 60er / 70er Jahren konnte Augustin Baumer Senior seinen Betrieb somit zur Zimmerei mit angeschlossener Schreinerei ausbauen. Diese fertigte u.a. Fenster und Türen für diverse Hausbauten an und erstellte rustikale Gaststätteneinrichtungen für Auftraggeber von Bickensohl bis zu den Vogtsbauernhöfen. Hier erbaute er auch vor der Eröffnung der Vogtsbauernhöfe das Hochgangsägewerk, welches das erste Gebäude der Vogtbauernhöfe war, welches andernorts abgebaut und an heutiger Ort und Stelle wieder aufgebaut wurde. Da Tradition groß geschrieben wurde, wuchsen auch seine beiden Söhne, Augustin Junior und Walter Baumer, von klein auf im Betrieb auf und erlernten früh das Handwerk vom Vater.

VogtsbauernhöfeVon 1979 bis 1984 konnte der Zimmereibetrieb Baumer nur noch eingeschränkt fortgeführt werden.

1984 Übernahm Augustin Baumer Junior den Betrieb von seinem Vater und legte den Grundstein für die erfolgreiche Fortführung des Betriebs mit dem Grundstückskauf am jetzigen Standort, Untertalstraße 23a in Simonswald. Gemeinsam mit seinen beiden Söhnen, Rudolf und Reinhard Baumer, richtete er den Betrieb für die Zukunft aus.

1996 wurde der Familienbetrieb dann in eine GmbH umgewandelt mit den Gesellschaftern Rudolf, Reinhard & Augustin Baumer. Seit 2007 führen die beiden Brüder das Unternehmen gemeinsam.

Hallenbau-1989

1990 wurde mit dem Hallenneubau auf dem Firmengelände ein weiterer Ausbau des Unternehmens vorangetrieben. Der Hallenneubau wurde errichtet und im Jahr 2002 nochmals erweitert.

Der Erfolg des Unternehmens gründet auf der generationsübergreifenden Erfahrung in der Holzfertigung, sowie der zukunftsorientierten Ausrichtung. Die Umsicht nach neuen Trends und Möglichkeiten im Holzbau, getrieben durch die Führung der Familienmitglieder Baumer, spiegelt sich im heutigen Leistungsangebot des Unternehmens wieder. Beispielsweise wurde der aufkommende Trend zum Holzhausbau bereits 1995 sehr früh erkannt und ins Leistungsspektrum des Unternehmens aufgenommen – die regionale Vorreiterrolle konnte genutzt werden.

vaubon-1998

Denn 1996 wurde der Standort des Unternehmens erneut zum Vorteil – die Firma Baumer baute eines der ersten Holzhäuser im Freiburger Stadtteil Vauban, welcher durch seine ökologische und nachhaltige Bauweise ein Vorzeigeprojekt in Deutschland ist. Doch nicht nur in Freiburg startete der Holzhausbau, sondern auch andernorts wuchs die Nachfrage nach Holzhäusern stetig:

Große Holzbauprojekte, Mehrfamilienhäuser, Baugruppen, Kindergärten und Schulen, Fabrikgebäude

Der Erfolg ließ das Unternehmen wachsen und so beschäftigte Holzbau Baumer zu dieser Zeit 20 Mitarbeiter.

Anfang 2000 wurde dem Thema Energetische Sanierung ein immer größer werdendes Augenmerk geschenkt – durch die gute Betriebseinrichtung und die Kompetenz wie Gerüstbau, Dacheindeckung, Trockenbau, war es dem Unternehmen möglich, große Projekte in diesem Bereich zu realisieren, und bildet heute einen weiteren wichtigen Bestandteil im Leistungsspektrum.

Ausstellung-KleinDer Leistungsumfang wird stets im Sinne des Kunden weiterentwickelt – so wurde erst im Jahr 2012 die Musterterrassenausstellung am Standort in Simonswald gebaut – eine Präsentation von über 50 Holzterrassenbelägen, begehbar in „Neuzustand“ und „Verwittert“.

Aktuell beschäftigt die Holzbau Baumer GmbH ca. 25 Mitarbeiter und führt Aufträge zwischen Müllheim und Karlsruhe aus.